Übernachtung Parks Tourguide    Informationen Heiraten in Afrika Impressionen Geschichte
shop@africa Klima Tauchen Buchung Währungsrechner Bildergalerie Tiere
Touren  Fischen Golf Kapstadt Partnerlinks Immobilien Home

Your specialist for the questions about animals, if you have an image and want to know which animal it is and more about it, so please send it  on


info@afrika-afrika-afrika.com


and we will send it to  Prof. Rasa  and  you get your answer.

Prof. Anne Rasa
Kalahari Trails Nature Reserve
Tel: 054 5110900
Cell: 0722772377
Web:
www.kalahari-trails.co.za 
News: facebook.com/kalaharitrails

Ihre Spezialistin für die Fragen um Tiere, wenn Sie ein Bild haben und wissen wollen um welches Tier es sich handelt und mehr darüber wissen wollen, so bitte senden sie ein Bild an

info@afrika-afrika-afrika.com

und wir leiten das an Frau Prof. Rasa weiter , und sie bekommen Ihre Antwort .

 

 Anne Rasa

 

From Wikipedia, the free encyclopedia

Olwen Anne Elisabeth Rasa (* 1940 in Wales) is a British Ethologist, who rendered outstanding services to the knowledge of the social behavior of Dwarf mongoose.

 

  Study and Education

 

In 1961 Anne Rasa graduated with Bachelor of Science (Hons.) from the Royal College of Science, Imperial College, London University. Subsequently, she received a NATO-scholarship to investigate the aggression of fish. In 1965 she graduated with Master of Science (M.Sc.) from the University of Hawaii.

 

  Scientific Work

 

In 1970 Anne Rasa received her Ph.D. from London University with a Max-Planck-Scholarship on coral reef fish aggression under Konrad Lorenz.

 

From 1970-1974 she continued her work at the Max-Planck-Institut für Verhaltenspsychologie in Seewiesen under Konrad Lorenz. During this period she started her Dwarf mongoose studies, concentrating on social structure, marking behavior and intra-group aggression.

 

From 1975-1981 Anne Rasa was scientific assistant at Marburg University, Germany. She focused on ontogeny of behavior in Dwarf mongoose and was awarded the Dr. habil. (Habilitation: qualified as a professor) in 1981.

 

From 1981-1986 she was working with University of Bayreuth, Germany, with a Heisenberg-Scholarship to accomplished her field studies on Dwarf mongoose in the Taru Desert, Kenya. Anne Rasa published the results of her studies in the book Mongoose Watch: A Family Observed with a foreword by Konrad Lorenz.He compares the significance of her works with those of Jane Goodall and Diane Fossey. In 1984 the book with its results was presented by Bernhard Grzimek in the popular German TV-series Expedition ins Tierreich and was translated into several languages.  

From 1986-1991 Anne Rasa was Associate Professor at Pretoria University, South Africa, teaching ethology (lectures and practicals) and starting her studies on Yellow mongoose in the Kalahari Desert.

 

In 1991 she became Associate Professor at University of Bonn, Germany, where she was teaching ethology (lectures and practicals), too, and continuing her studies on Yellow mongoose and studies on the sub-social tenebrionid beetle Parastizopus armaticeps. Anne Rasa retired from Bonn University at the end of 2000.

 

  Retirement to present

 

Anne Rasa owns the Nature Reserve Kalahari Trails at the southern end of the Kalahari Desert in South Africa, which she bought a few years prior to her retirement. She lives there since December 2000 and offers accommodation and guided walks to everyone who is interested in the flora and fauna of the Kalahari.

 

In 2007 OSHANA published the book KALAHARI – Magnificent Desert with pictures and text by Anne Rasa.

 

Anne Rasa is currently working as a scientific advisor on a film series called Kalahari Trails which is being shot in the Kalahari.

 

Anne Rasa has 3 children and 4 grandchildren.

 

 

 

 

 

 

Olwen Anne Elisabeth Rasa (* 1940 in Wales) ist eine britische Ethologin, die sich insbesondere um die Erforschung des Sozialverhaltens der Zwergmangusten verdient gemacht hat.

 

Studium und Ausbildung 

 

Anne Rasa graduierte 1961 als Bachelor of Science (B.Sc. (Hons.)) am Royal College of Science des Imperial College der Universität London. Im Anschluss daran erhielt sie ein Stipendium von der NATO, um die Aggression von Fischen zu erforschen. 1965 graduierte sie als Master of Science (M.Sc.) an der Universität Hawaii.

 

Wissenschaftliche Arbeit 

 

Anne Rasa vertiefte ihre Forschungen zum Thema Aggression von Fischen mit Hilfe eines Stipendiums des Max-Planck-Instituts. Gegenstand ihrer Forschungen waren die Korallenfische. Sie promovierte 1970 an der Universität London unter ihrem Doktorvater Konrad Lorenz.

 

Ein Humboldt-Stipendium ermöglichte Anne Rasa von 1970 bis 1974 weiter am Max-Planck-Institut für Verhaltensphysiologie in Seewiesen unter Konrad Lorenz zu arbeiten. In dieser Zeit begann sie ihre Studien über Zwergmangusten. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit lag in der Erforschung der sozialen Strukturen, dem Markierungsverhalten und der Aggression innerhalb der Gruppe.

 

1975 wechselte Anne Rasa als wissenschaftliche Mitarbeiterin an die Universität Marburg, wo sie 1981 zum Thema Verhaltensontogenese von Zwergmangusten habilitierte.

 

Ein Heisenberg-Stipendium brachte sie von 1981 bis 1986 an die Universität Bayreuth. Im Rahmen ihrer dortigen Forschungsarbeiten verbrachte Anne Rasa mehrere Jahre in der Taru-Wüste in Kenia, um das Verhalten der Zwergmangusten in freier Wildbahn zu studieren und mit ihren Beobachtungen von in Gefangenschaft lebenden Tieren zu vergleichen. Die Ergebnisse ihrer Studien sind in dem Buch Die perfekte Familie erschienen, zu dem Konrad Lorenz das Vorwort geschrieben hat. Darin stellt er das Ergebnis der Studien von Anne Rasa auf eine Stufe mit den Arbeiten von Jane Goodall und Dian Fossey: „Die Wichtigkeit seiner Ergebnisse kann kaum übertrieben werden und verträgt sehr wohl einen Vergleich mit den bahnbrechenden Erkenntnissen, die wir Jane Goodall verdanken. (…) Die gesamte Darstellung ist ein Meisterwerk, in dem Meisterschaft der Beobachtungsfähigkeit, des analytischen Denkens und der schriftstellerischen Darstellung zu einem Ganzen vereinen, das in seiner Art kaum zu übertreffen ist.“ Das Buch mit seinen Ergebnissen wurde 1984 von Bernhard Grzimek in der Fernsehsendung Expedition ins Tierreich vorgestellt und in mehrere Sprachen übersetzt.

 

1986 wurde Anne Rasa als Professorin an die Universität Pretoria, Südafrika, berufen. Sie lehrte dort bis 1991 Ethologie und begann ihre Studien über Fuchsmangusten in der Kalahari.

 

1991 folgte Anne Rasa dem Ruf der Universität Bonn, wo sie am Institut für Zoologie ebenfalls Ethologie lehrte. Bis zu ihrer Emeritierung am 30. September 2000 setzte sie ihre Studien über Fuchsmangusten fort. Darüber hinaus gehörte insbesondere der Tenebrionid-Käfer Parastizopus armaticeps zu ihren Studienobjekten.

 

Emeritierung bis heute 

 

Seit Dezember 2000 lebt Anne Rasa am südlichen Ende der Kalahari in dem Naturreservat Kalahari Trails, Südafrika, das sie einige Jahre vor ihrer Emeritierung erworben hatte. Dort bietet sie neben Übernachtungsmöglichkeiten auch geführte Wanderungen durch die Dünen der Kalahari an, um Interessierten die Flora und Fauna der Wüste nahe zu bringen.

 

2007 erschien im südafrikanischen OSHANA-Privatverlag das Buch KALAHARI – Magnificent Desert mit Bildern und Texten von Anne Rasa.

 

Derzeit arbeitet Anne Rasa als wissenschaftliche Beraterin der Fernsehserie Kalahari Trails, die über die Kalahari gedreht wird.

 

Anne Rasa hat drei Kinder und vier Enkelkinder.

 

sie wollen alles über Schlangen wissen /you want to know everything about snakes

unsere Schlangenexpertin / our snake expert

click here